Halbstark: Theater für Kids

Internationaler Austausch für 9- bis 13-Jährige und Theatermacher / Theaterfestival "Halbstark" fördert Austausch mit Nachbarländern und der Region / Schulklassen übernehmen Patenschaften

Münster. (SMS) Obwohl die Kids zwischen neun und 13 sich mit vielen Themen beschäftigen und sie neugierig im Leben stehen, wird in der Theaterwelt wenig für sie inszeniert. Kulturamt und Städtische Bühnen haben gemeinsam mit dem NRW Kultursekretariat Wuppertal das Theaterfestival "Halbstark" für 9- bis 13-Jährige ins Leben gerufen, das sich ausdrücklich auf diese Altersgruppe konzentriert.

Unter der künstlerischen Leitung der renommierten niederländischen Regisseurin Silvia Andringa laden die Veranstalter vom 3. bis 10. November zehn herausragende Theaterproduktionen aus Deutschland, Belgien, Dänemark und den Niederlanden nach Münster ein und konzipieren ein umfangreiches Rahmenprogramm. Auf den Dialog von Publikum, Künstlern, Kindern und Jugendlichen, die sich gegenseitig inspirieren, darf man gespannt sein.

Von Musical bis Tanztheater

Die Inszenierungen reichen vom Schauspiel über das Musical bis zum Tanztheater; sind ideenreich und kraftvoll wie die Zielgruppe selbst. Auf dem Festivalprogramm stehen Produktionen wie: "Help" von der Theatergroep Max (NL), "Da / Fort" von Circ`ombelico (B) oder "Arms & Legs", vom Tanztheater Aabendans (Dn).

Viele der Stücke werden für die Aufführung in Münster eigens ins Deutsche übersetzt. Ein umfangreiches Schulprogramm und Beteiligungsmöglichkeiten für die 9- bis 13-Jährigen sollen für "Nachhaltigkeit" sorgen.

"Die Kinder selbst nehmen eine anerkannte Position bei 'Halbstark' ein. Mit kleinen Auftritten und Vorstellungen zeigen sie ihre Ideen und Begabungen und werden auch die Vorstellungen rezensieren. Junge Theatertalente, aber auch Gestalter, Topsportler, bildende Künstler, Jungunternehmer, Zirkusartisten, Vorleser, Naturwissenschaftler und / oder Musiker bis 13 Jahre können sich demnächst bewerben, um ihr Können auf dem Festival zu zeigen“, verspricht die künstlerische Leiterin Silvia Andringa.

Patenklassen

Besonderes Highlight der Schul- / Theaterkooperation sind die Patenklassen. Für jedes Festival-Ensemble kann eine Klasse der 4., 5. oder 6. Jahrgangsstufe eine Patenschaft eingehen. Mit Beginn des neuen Schuljahres nach den Sommerferien tauschen sich die Patenklassen mit "ihrer" Theatergruppe aus. Sie mailen, chatten, skypen oder schicken sich Videoclips und beschäftigen sich aktiv mit Inhalt und Konzept der Vorstellung.

"Die Gestaltung der Kontakte zwischen den Schulklassen und Theatergruppen ist abhängig vom Charakter der jeweiligen Inszenierung und des Ensembles; und natürlich auch von den Wünschen und Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler. Es soll ein maßgeschneidertes Angebot sein“, skizziert Andringa.

Spätestens auf dem Festival im November treffen die Theatermacher und Schauspieler dann mit den Kindern ihrer Patenklasse zusammen. Es gibt Kurzworkshops, einen Blick hinter die Kulissen und einen speziellen Empfang auf dem Festival. Für interessierte Lehrer findet schon am 1. Juni in den Städtischen Bühnen eine Informationsveranstaltung statt (17 Uhr).

"Kulturelle Bildung hat in Münster seit Jahren einen hohen Stellenwert. Die Kooperation von Schulen und Kultureinrichtungen ist bei uns inzwischen selbstverständlich. Deren Engagement hat schon viele junge Kulturfans hervorgebracht", freut sich Dr. Andrea Hanke, Beigeordnete für Kultur und Bildung über das Projekt.

Mit dem NRW Kultursekretariat ist ein Veranstaltungspartner dabei, der die Produktionen für ganz NRW zugänglich macht. "Wir fördern seit Jahrzehnten den Bereich des Kindertheaters. Gerade in den Zeiten drohender Kürzungen, auch in der Kultur, setzt 'Halbstark' ein starkes Zeichen: Theater und Bildung sind zentrale Anliegen in unserem kommunalen Miteinander und müssen es bleiben." sagt Dr. Christian Esch, Direktor des NRW Kultursekretariates Wuppertal.

"Halbstark" ist im Rahmen von "National Heroes" Programmpunkt von RUHR.2010 und mit NEUE WÄNDE eines der beiden neuen Festivalformate in der Veranstaltungsreihe "Kulturgebiet Münster 2010". Förderer des Festivals "Halbstark" in Münster sind die Stadtwerke Münster und Wohn + Stadtbau.

©2021 Kulturamt der Stadt Münster