Auf Tuchfühlung mit Theatermachern

Patenklassen für Festival „Halbstark“ ausgewählt

Kinder nehmen beim Festival „Halbstark“ im November eine Hauptrolle ein. Elf Patenklassen aus Münster und dem Münsterland befassen sich schon im Vorfeld mit den Theaterproduktionen. Und sie haben Spaß wie hier die Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule mit Festivalleiterin Silvia Andringa.

Kinder nehmen beim Festival „Halbstark“ im November eine Hauptrolle ein. Elf Patenklassen aus Münster und dem Münsterland befassen sich schon im Vorfeld mit den Theaterproduktionen. Und sie haben Spaß wie hier die Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule mit Festivalleiterin Silvia Andringa.

Kinder nehmen beim Festival „Halbstark“ im November eine Hauptrolle ein. Elf Patenklassen aus Münster und dem Münsterland befassen sich schon im Vorfeld mit den Theaterproduktionen. Und sie haben Spaß wie hier die Annette-von-Droste-Hülshoff-Schule mit Festivalleiterin Silvia Andringa.

Münster (SMS) Sie dürfen demnächst mailen, chatten, skypen. Oder filmen und fotografieren. Ganz offiziell in Schule und im Klassenzimmer. Aus elf Schulen Münsters und der Region kommen die Patenklassen für „Halbstark“. Schon im Vorfeld des Internationalen Theaterfestivals vom 3. bis 10. November in Münster können Schülerinnen und Schüler sich mit den Aufführungen auseinandersetzen.

Das Festival, ausgerichtet vom städtischen Kulturamt und den Städtischen Bühnen und unter künstlerischer Leitung von Silvia Andringa (Amsterdam), nimmt Kinder und Jugendliche zwischen neun und 13 Jahren in den Blick. Ob Schauspiel oder Tanztheater, Komödie oder Musiktheater - die elf ausgesuchten Produktionen aus dem In- und Ausland sind ganz nah dran an den Themen und Träumen ihrer „halbstarken“ Zuschauer.

Auf enge Tuchfühlung gehen nach den Sommerferien auch die Patenklassen. Wie bereiten sich die Theatermacher vor? Welche Geschichten werden sie wie erzählen? Wie entstehen Konzepte, Bühnenbilder, Requisiten? Im Austausch mit den Ensembles lernen Grund-, Haupt-, Realschüler und Gymnasiasten die Arbeit von Schauspielern, Dramaturgen und Technikern kennen. Mehr noch: Sie erleben zugleich, wie ein großes Festival mit Künstlern aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Dänemark Gestalt annimmt. Für die erste Kontaktaufnahme zwischen Patenklassen und den künstlerischen Gruppen sorgt Silvia Andringa bei ihren Besuchen in den beteiligten Schulen.

250 Schüler der vierten bis sechsten Klassen suchen den Dialog mit herausragenden Theaterproduktionen. Spätestens auf dem Festival lernen sich Schüler und Theatermacher dann persönlich kennen.

Folgende Schulen sind bei „Halbstark“ dabei: Annette-von-Droste-Hülshoff Schule, Bodelschwinghschule, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Immanuel-Kant-Gymnasium, Hauptschule Coerde, Matthias-Claudius-Schule (Gut Insel), Norbertschule, Paul-Gerhardt-Realschule sowie die Augustin-Wibbelt-Schule (Ahlen-Vorhelm), die Davertschule (Ottmarsbocholt) und die Sonnenschule (Beckum). Das Festival gehört zur Reihe „Kulturgebiet Münster 2010“ und ist zugleich als Teil der „National Heroes - Deutsche Kulturstädte“ offizieller Programmpunkt der Ruhr2010. Unterstützt wird es vom NRW Kultursekretariat, Wuppertal.

Foto: Presseamt Stadt Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

©2022 Kulturamt der Stadt Münster