Anne und Zef

Internationales Theaterfestival „Halbstark“ in Münster

Nicht mehr Kind, aber auch noch nicht erwachsen: An Neun- bis 13-Jährige richtet sich das Theaterfestival „Halbstark“ vom 6. bis 11. November. Produktionen aus Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Italien richten den Blick auf die Lebenswelt des jungen Publikums. In dieser Folge stellen wir das Stück „Anne und Zef“ vor.

Zef, der in Nordalbanien von der Blutrache bedroht ist, bekommt Besuch von Anne Frank, die sich in Amsterdam vor den Nazis versteckt. Da die beiden zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben, müssen sie sich ihre Geschichte erzählen. Im Theaterstück „Anne und Zef“ bringt Regisseur und Autor Ad de Bont zwei Kapitel der Weltgeschichte zusammen. Er lässt zwei Kinder aufeinandertreffen, die sich aller Einsamkeit zum Trotz nicht aufgeben wollen. Ein gleichermaßen politisches wie fantastisches Stück, in Szene gesetzt in deutscher Sprache vom niederländischen Ensemble De Toneelmakerij. Aufführungstermine: 9. November, 19 Uhr; 10. November, 13.30 Uhr; Theater Münster, Kleines Haus. Karten an der Theaterkasse, Telefon 59 09-100.


Foto

Anne und Zef trotzen allen Widrigkeiten. Foto: Sanne Peter. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

©2022 Kulturamt der Stadt Münster