‚Waar rook is, is vuur‘ (‚Wo Rauch ist, ist auch Feuer‘) - Theater Sonnevanck (NL)

Es stand in der Zeitung: Ein Mädchen ist in einem Container erstickt und mehrere Jungendliche werden dafür verantwortlich gemacht. Das Gericht sieht eine Mitschuld beim Vater der Haupttäterin. Er muss jetzt auf Anordnung des Richters in Schulen gehen und erzählen, was seine Tochter getan hat, um jungen Menschen zu vermitteln, wie ein Streit außer Kontrolle geraten kann.

Aber warum spricht er ohne Schmerz und Bedauern? Und wer ist die junge Frau, die plötzlich hereinkommt und sich einmischt? Eine Konfrontation zwischen den beiden lässt nicht lange auf sich warten.

Ein spannendes Stück über den schmalen Grad zwischen Täter und Opfer, die wenigen Schritte von Freundschaft zu Feindschaft und über die Rolle der Erwachsenen.

Die Theatergruppe schickt zwei Schauspieler in die Klasse mit einer Geschichte, die wahr sein könnte. Der Lehrer und ein Mädchen aus der Klasse sind eingeweiht. Alle anderen Schüler wissen nicht, dass sie es mit Schauspielern zu tun haben.

Das Projekt spielt geschickt mit Inhalt und Form. Mit theatraler Leichtigkeit, Tiefe und Liebe berührt es Kopf und Herz.

Am Ende der Vorstellung (nach +/- 25 Minuten) folgt ein Nachgespräch. Die Vorstellung kann auch mit einem anschließenden Theaterworkshop gebucht werden.

  • Schauspiel für den Niederländischunterricht (11+) / In niederländischer Sprache mit Nachgespräch.
  • Die Schüler sollten über Niederländischkenntnisse im Umfang von 2 Schuljahren verfügen.
  • Vorstellungsdauer: 1 Schulstunde
  • Vorstellungsdauer mit Workshop: 2 Schulstunden
  • Text und Regie: Silvia Andringa, Spiel: Annemarie van Haren, Jeroen Windhorst. Produzenten: Jan Willem van Kruysen und Theater Sonnevanck
  • Termine und Kosten auf Anfrage.

Präsentation der Vorstellung für Niederländisch-Lehrer am 21. September 2012 im Haus der Niederlande.

©2017 Kulturamt der Stadt Münster